SEO im Jahr 2024 - Unser Ausblick

Ratgeber The future of SEO
Paul Schreiber
Paul Schreiber
Paul ist Co-Gründer von RANKUS Media und seit 2016 in der Branche tätig.

INHALTSVERZEICHNIS

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die SEO-Trends für 2024. Die Zukunft der SEO bewegt sich in Richtung eines nutzerzentrierten, ethischen und technisch fortschrittlichen Ansatzes. Dies liegt an der zunehmenden Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens in Suchmaschinen, die es ermöglichen, die Absichten der Nutzer besser zu verstehen und relevantere Ergebnisse zu liefern. Google legt auch im kommenden Jahr großen Wert auf Erfahrung, Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit (E-E-A-T), was für uns als SEO Agentur bedeutet, weiterhin Fokus auf die Erstellung von qualitativ hochwertigen Inhalten zu legen. Zudem prägt KI, wie ChatGPT oder Google Gemini, SEO in eine konversationellere Richtung. Das Verständnis dieser Trends kann dabei helfen, höher zu ranken, mehr Traffic zu generieren und eine stärkere Verbindung zu potenziellen Kunden aufzubauen.

Kurz & Kompakt: Die SEO Trends 204

  • Google SGE: Google SGE revolutioniert die Weise, wie Nutzer Informationen suchen und finden. Durch kontextbezogene und interaktive Sucherlebnisse bietet Google SGE Antworten, die über traditionelle Suchergebnisse hinausgehen, und schafft so ein maßgeschneidertes Benutzererlebnis.
  • Generative KI als SEO Werkzeug: Künstliche Intelligenz wird in der SEO immer wichtiger. Generative KI-Modelle, wie Google Gemini oder GPT-4, können hochwertige Inhalte erstellen, Suchanfragen analysieren und personalisierte SEO-Strategien vorschlagen. Die Nutzung dieser Technologien ermöglicht es auch uns bei RANKUS Media, effizienter und genauer zu arbeiten.
  • Zero-Click-Suchen: Dieser Trend bezieht sich auf Suchanfragen, die direkt auf den SERPs beantwortet werden, ohne dass ein Klick auf eine Website erforderlich ist. SEO-Strategien müssen sich anpassen, um in diesem Kontext sichtbar zu bleiben, beispielsweise durch Optimierung für Featured Snippets.
  • Veränderung der Suchintentionen: Die Intentionen der Nutzer bei Suchanfragen entwickeln sich weiter, wobei ein Trend zu kommerziellen und transaktionalen Suchanfragen erkennbar ist. SEO-Experten wie wir müssen diese Veränderungen verstehen und ihre Inhalte und Keywords entsprechend anpassen.
  • Video SEO: Angesichts der zunehmenden Beliebtheit von Videoinhalten müssen SEO-Strategien sich auch auf die Optimierung von Videos für Suchmaschinen konzentrieren. Dies beinhaltet die Optimierung von Titeln, Beschreibungen und Tags sowie die Einbindung von Videos in relevante schriftliche Inhalte.
  • Topical Authority: Die Etablierung als Autorität in einem bestimmten Themengebiet ist entscheidend. Es geht darum, Inhalte zu schaffen, die umfassend und tiefgreifend sind, Usern einen Mehrwert bieten, um von Suchmaschinen als vertrauenswürdige Quelle anerkannt zu werden.

Hier sind unsere Top 6 SEO Trends für 2024:

Google SGE

Google SGE (Search Guided Experience) steht für eine neue Ära in der Welt der Suchmaschinenoptimierung. Es handelt sich um eine fortschrittliche Technologie, die Google entwickelt hat, um Nutzern ein interaktiveres und kontextbezogeneres Sucherlebnis zu bieten. Im Jahr 2024 wird Google SGE voraussichtlich eine Schlüsselrolle in der Art und Weise spielen, wie User Informationen suchen und finden.

Durch die Integration von KI und maschinellem Lernen bietet Google SGE personalisierte und intuitive Sucherfahrungen, die weit über traditionelle Keyword-basierte Suchergebnisse hinausgehen. Es erkennt die Absichten und Bedürfnisse der User besser und liefert Ergebnisse, die nicht nur relevant, sondern auch interaktiv sind. Dies könnte das Verhalten der User bei der Informationssuche grundlegend verändern und eine neue Ära der Informationsvermittlung einläuten.

Conversational Mode

Für uns bedeutet das eine Anpassung unserer Strategien. Es wird wichtiger denn je, Inhalte zu erstellen, die nicht nur für Keywords optimiert sind, sondern auch einen echten Mehrwert für Leser:innen bieten und direkt auf die Userintention eingehen. Die Optimierung für Google SGE könnte bedeuten, dass man sich auf qualitativ hochwertigere, interaktive und dynamische Inhalte konzentriert, die den Nutzern ein umfassendes und bereicherndes Erlebnis bieten.

Generative KI als SEO Werkzeug

Im Jahr 2024 wird generative KI als Werkzeug in der SEO-Industrie zunehmend an Bedeutung gewinnen. Diese Art von künstlicher Intelligenz, die fähig ist, eigenständig Inhalte zu generieren, eröffnet neue Möglichkeiten für SEO-Strategien. Generative KI-Modelle, wie ChatGPT oder Googles Gemini, können Texte erstellen, die sowohl für menschliche Leser als auch für Suchmaschinen optimiert sind.

Chat in ChatGPT

Einsatzmöglichkeiten umfassen die Erstellung von qualitativ hochwertigen, SEO-optimierten Texten, die Analyse von Keyword-Trends und das Vorschlagen von Content-Strategien. Dies ermöglicht eine effizientere und zielgerichtete Content-Erstellung, die sich den ständig ändernden Algorithmen von Suchmaschinen anpasst. Die Nutzung von generativer KI in der SEO stellt sicher, dass Inhalte nicht nur relevant und informativ sind, sondern auch eine höhere Sichtbarkeit in Suchergebnissen erzielen. Die Möglichkeiten zur Nutzung generativer KI in einer Agentur sind nahezu unbegrenzt. Allerdings glauben wir bei RANKUS fest an den Grundsatz, dass KI Tools tolle Hilfsmittel sind, aber menschliche Leistung nicht ersetzen. Gerade bei der Content Erstellung legen wir Wert auf individualisierte Texte, die menschliche Züge wie Empathie haben und sich damit von der Konkurrenz abheben.

Zero-Click Suchen

Zero-Click-Suchen werden auch 2024 weiter an Bedeutung gewinnen, da Suchmaschinen wie Google zunehmend darauf abzielen, Antworten direkt in den SERPs (Search Engine Results Pages) zu präsentieren. Dies geschieht durch Funktionen wie Featured Snippets, Wissensgraphen und lokale Packs, die darauf ausgerichtet sind, Nutzerfragen schnell und effizient zu beantworten, ohne dass User auf eine Website klicken müssen.

Für uns bedeutet dieser Trend, dass die Fokussierung auf traditionelle Klicks aus den SERPs möglicherweise nicht mehr der effektivste Weg ist, um Sichtbarkeit und Traffic zu erzielen. Stattdessen wird es wichtig, Inhalte so zu optimieren, dass sie für diese Zero-Click-Features geeignet sind. Dazu gehört die Erstellung präziser, klarer und informativer Inhalte, die wahrscheinlich als direkte Antworten in den SERPs erscheinen.

Veränderung der Suchintentionen

Auch die Veränderung der Suchintentionen spielt im kommenden Jahr ein zentrale Rolle in der SEO-Strategie. Suchmaschinen, insbesondere Google, entwickeln sich weiter, um die Nutzerintentionen besser zu verstehen und darauf zu reagieren. Dies führt zu einer Verschiebung von rein informativen zu mehr transaktionalen und kommerziellen Suchanfragen. Wir müssen diese Veränderungen erkennen und ihre Inhalte sowie Keyword-Strategien entsprechend anpassen. Gerade bei Online-Shops spielt dies eine große Rolle.

Die Herausforderung besteht darin, Inhalte zu erstellen, die nicht nur informativ, sondern auch auf die spezifischen Bedürfnisse und Absichten der Nutzer abgestimmt sind. Dies kann von einer stärkeren Fokussierung auf kommerzielle Keywords bis hin zur Erstellung von Inhalten reichen, die auf bestimmte Phasen der Kundenreise abzielen.

Video SEO

Im Jahr 2024 wird Video SEO eine größere Rolle in der digitalen Marketingstrategie spielen. Der stetig wachsende Konsum von Videoinhalten erfordert eine gezielte Optimierung dieser Inhalte für Suchmaschinen. Video SEO umfasst die Optimierung von Videotiteln, Beschreibungen, Tags und Thumbnails, um die Sichtbarkeit und das Ranking in Suchmaschinen und auf Plattformen wie YouTube zu verbessern.

Zusätzlich gewinnt die Integration von Videos in Webseiten an Bedeutung. Dies verbessert nicht nur die Nutzererfahrung, sondern kann auch die Verweildauer auf der Seite erhöhen, was wiederum positive SEO-Signale an Suchmaschinen sendet. Unternehmen sollten daher Videoinhalte als integralen Bestandteil ihrer SEO-Strategie betrachten und sowohl technische als auch inhaltliche Aspekte der Videoproduktion und -verbreitung berücksichtigen. Ein gepflegter YouTube Kanal hilft also auch bei den Google Rankings.

Topical Authority

2024 wird auch das Konzept der Topical Authority in der SEO immer wichtiger. Dieser Ansatz konzentriert sich darauf, als vertrauenswürdige und autoritative Quelle für spezifische Themenbereiche anerkannt zu werden. Es geht darum, Inhalte zu erstellen, die ein Thema umfassend abdecken, indem sie tiefgreifende, qualitativ hochwertige (nicht-kommerzielle) Informationen bereitstellen. 

Topical Authority Beispiel

Google verbessert ständig seinen Algorithmus, um die Autorität von Inhalten zu erkennen und zu bewerten. Websites, die sich als Experten in ihrem Fachgebiet etablieren können, werden wahrscheinlich höher eingestuft. Dies erfordert eine strategische Content-Planung, umfassende Recherchen und eine kontinuierliche Aktualisierung der Inhalte, um deren Relevanz und Genauigkeit sicherzustellen. Mit unseren SEO-optimierten Content ist das genau der Bereich, den wir als Content Marketing Agentur abdecken.

Für SEO-Strategen bedeutet dies, dass sie sich auf die Schaffung von Content konzentrieren müssen, der die E-E-A-T-Kriterien erfüllt – Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness – um bei den Suchmaschinenrankings erfolgreich zu sein.

Unser Fazit

Auch im neuen Jahr wird uns bei RANKUS nicht langweilig. Die Entwicklungen in der Online-Marketing Welt werden immer rasanter und vielschichtiger. Daher ist es wichtig, Trends früh zu erkennen, die richtigen Maßnahmen zu treffen und dann effizient an den Lösungen zu arbeiten.

Natürlich sind Veränderungen immer auch Herausforderungen, aber wir bei RANKUS Media sehen diese vor allem als Chance für uns und unsere Kund:innen, um die Sichtbarkeit der Websites und den relevanten Traffic zu erhöhen, und um neue Wege und Kanäle zu erschließen, die jeweilige Zielgruppe anzusprechen.

Wir sind für 2024 gut aufgestellt, freuen uns auf das nächste Jahr und sind bereit weitere tolle Resultate für unsere Kund:innen zu erzielen!

Artikel teilen!

Weitere Beiträge:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner